Mitglied werden

Sonntag 18. Oktober 2015 - Konzert: 19:00 Uhr
Türöffnung & Buffet ab 18:00 Uhr

MAGDA MENDES - «Casa da Bôxa»

Musik und Bilder einer wehmütigen Rückkehr nach Portugal

Magda Mendes ist eine bestausgewiesene Sängerin des Fado, der wehmütigen Musik, in der die Seele Portugals mitschwingt. Im Café Rorboz präsentiert sie «Casa da Bôxa» ein einzigartiges musikalisches «kinematographisches» Erlebnis, entstanden in Bairrada, ihrem Heimatdorf im Herzen Portugals. Dorthin hat sie internationale Musiker und Filmemacher eingeladen. Inspiriert von Land und Leuten entstand ein audiovisuelles Kunstwerk in welchem Bild und Musik poetisch zusammenfliessen.

«Casa da Bôxa», die alte Schule und der kulturelle Treffpunkt des Dorfes, war ein Haus voller Leben. Nun erzählt es nur noch Geschichten aus vergangen Tagen von Tanz, Musik, Freundschaft und Emmigration. Ein Kulturgut, dessen Reichtum man nicht mit Geld bewerten kann. Die Häuser, ehemals voller Leben stehen nun leer, die jungen Leute sind in Richtung Stadt weitergezogen!

Auf einer Reise von Rotterdam bis in ihre Heimat, begleitet von einer Gruppe internationaler Musiker, suchte Mendes die perfekte Mischung traditioneller Musik Portugals und ihrer eigenen Wurzeln. Diese Reise wurde in der Film¬≠Dokumentation «Casa da Bôxa» von Adolfo Estrada Vargas festgehalten. Ein perfektes Fado¬≠ Thema, das die Sängerin Magda Mendes und der Gitarrist Ward Veenstra in 13 Kompositionen umgesetzt haben und live besingen.

Eindrücklich, berührend durch Bild und Ton und Magda Mendes sinnliche Stimme für Herz und Bauch!

Magda Mendes,  Gesang
Ward Veenstra,  Gitarre
Udo Demandt,  Perkussion



Ein Film über die Geschichte von Magda Mendes und die Entstehung des Programmes «Casa da Bôxa». Mit eindrüklichen Bildern aus Portugal und der wunderschönen Stimme von Magda Mendes:


Und noch ein Video um sich von der Wehmut des Fado-Stimmung anstecken zu lassen:



Zur Homepage von MAGDA MENDES - «Casa da Bôxa»

 
         
         
sa